Underwater-World

Der Aquaristik-Blog

Monat: September 2015

Test der ScapingLight in der DATZ veröffentlicht

Die Beleuchtung von Aquarien mit LED ist nichts neues mehr. Trotzdem hat man oft den Eindruck, dass vieles, was am Markt angeboten wird, eigentlich noch nicht marktreif ist oder sehr billig in China zusammengezimmert worden sein könnte. Besonders erfreulich, wenn ein Qualiätsprodukt in Deutschland gefertigt wird und dann auch noch wirklich zu überzeugen weiß.

Ich verwende die ScapingLight von LiWeBe selbst und bin mit der Leuchte sehr zufrieden. Die Helligkeit ist wirklich top und mit den RGB-LEDs lassen sich praktisch alle Farbabstufungen erzielen. Mit der Tageslichtsteuerung ergibt sich ein realistisches Beleuchtungsbild, das bei mir perfekt für die Pflege der Malawicichliden passt.

Noch wesentlich genauer unter die Lupe genommen wurde die Leuchte jetzt von Petra Fitz, die in Dingolfing in Niederbayern einen kleinen, aber sehr feinen Aquaristikladen betreibt. Ihre Erfahrung hat sie in einem Artikel für die DATZ zusammengefasst und kommt dabei zu einem sehr positiven Fazit.

Sand oder Kies als Bodengrund im Aquarium?

Es vergeht praktisch kein Tag, an dem ich nicht in diversen Foren und Facebookgruppen über die Frage stolpere, was denn jetzt der geeignetste, der beste Bodengrund für ein Aquarium sein könnte. Sand oder Kies? Das ist fast täglich die Frage aller Fragen.

Dabei ist es im Grunde sehr einfach: Wer keine Fische oder Wirbellose in seinem Aquarium pflegt, die auf einen bestimmten Bodengrund angewiesen sind, ist es eine Geschmacksfrage. Auch die meisten Pflanzen gedeien sowohl in Sand als auch in Kies gleich gut, da sie sowieso die meisten Nährstoffe aus dem Wasser aufnehmen und das Substrat, als den Boden, nur dazu verwenden, um zu wurzeln, sprich an Ort und Stelle zu bleiben. Weiterlesen

© 2017 Underwater-World

Theme von Anders NorénHoch ↑