Anfängern kann ich eigentlich gar keinen Vorwurf machen, denn dass das Wort „Barsch“ im „Buntbarsch“ auch noch drin steckt, ist wirklich verwirrend und wer es noch nicht gehört hat, kann sicher zu der Vermutung kommen, dass Barsch einfach die Kurzform für Buntbarsch sein könnte. Ist sie leider nicht!

Wissenschaftlich gesehen gehören Barsche wie zb. die echten Barsche (Percidae), Nanderbarsche (Nandiae) und Lates (Latidae) zu vollkommen anderen Familien als die Buntbarsche (Cichlidae) und sind nicht näher miteinander verwandt. Um die Unterscheidung deutlich zu machen, sprechen viele Aquarianer auch nicht von Buntbarschen, sondern verwenden den Begriff „Cichliden“ für ihre Aquarienfische. Da ist auch schon der Punkt: Im Aquarium werden fast ausschließlich Cichliden gehalten. Echte Barsche praktisch gar nicht. Das macht auch Sinn, denn Buntbarsche gelten hier bei uns als Exoten, denn sie stammen fast ausschließlich aus der südlichen Hemisphäre, während Barsche auf der Nordhalbkugel zuhause sind, also sogar in den heimischen Gewässern zu finden sind.

Cichliden gelten in der Aquaristik als besonders interessante Zierfische. Nicht nur, dass sie oft eine sehr bunte Färbung haben, was sich anhand des deutschen Namens „Buntbarsch“ bereits erahnen läßt, haben sie meist auch ein sehr interessantes Verhalten. Bilden Reviers und soziale Verbände und betreiben meist eine sehr spezialisierte Bruntpflege. Bei letzterem ist besonders die Maulbrutpflege der Cichliden aus dem ostafrikanischen Malawisee oder dem Tangnjikasee zu nennen, die die Fische auch im Aquarium zeigen.

Barsche wie der Sonnenbarsch sind dagegen eher farblos und zeigen auch kein Brutpflegeverhalten. Dazu kommt, dass sie aus kühleren Gewässern stammen, was die Haltung nicht wirklich vereinfacht.

Wissenschaftlich untersucht wurde inzwischen auch der Grad der Verwandschaft zwischen Buntbarschen und Barschen. Tatsächlich ist es so, dass Cichliden sogar näher mit dem beliebten Guppy verwandt sind, als mit den echten Barschen.

Etwas erstaunt bin ich immer dann, wenn sogar ausgesprochene Experten oder Zierfischanbieter von Barschen sprechen oder den Begriff sogar im Firmennamen tragen, obwohl sie tatsächlich ausschließlich Buntbarsche verkaufen, bzw. sich nur mit diesen beschäftigen. Das bedingt eine gewisse Vorbildfunktion, die es Anfängern deutlich schwieriger macht, sich in den vielen aquaristischen Begriffen und Bezeichnungen zurecht zu finden.

Deshalb bitte immer die korrekte Bezeichnung verwenden, wenn du von deinem Gesprächs- oder Diskussionspartner ernst genommen werden willst und immer daran denken: Es gibt auch keine Malawibarsche! Das sind alles Malawibuntbarsche.

tom
Folge mir

tom

Thomas "Tom" Thammer ist Webentwickler der ersten Stunden und begeisterter Aquarianer seit Kindheit. Mit seiner Community www.einrichtungsbeispiele.de hat er die besucherstärkste Aquaristik-Seite im deutschsprachigen Netz geschaffen.
tom
Folge mir