Das Netz als optimale Informationsquelle für Aquarianer

“Verkäufer wollen nur verkaufen” heißt es, wenn sich Aquarianer darüber aufregen, dass sie mal wieder einen Fisch verkauft bekommen haben, der für ihr Aquarium im Grunde völlig ungeeignet ist. In Foren oder den Social-Media-Kanälen wird dann sehr schnell darauf hingewiesen, dass der Aquarianer doch gefälligst zunächst im Netz alle Informationen einholen sollte, um solche Fehlkäufe zu vermeiden.

Sind die Aquaristikinformationen im Netz wirklich besser als die im Zoogeschäft? Weiterlesen

Die optimale Aquariengröße

Heute morgen habe ich mich mal wieder durch die wenigen Aquarium-Blogs gelesen. Leider gibt es nur sehr wenige, die wirklich aktuell sind und der Informationsgehalt ist ein ganz anderes Thema. Was mich überrascht hat, ist dass die optimale Aquariengröße offenbar nicht nur eine weltbewegende Frage ist, sondern, dass auch bereits zahlreiche Antworten gefunden wurden. Lustiger Weise, völlig unterschiedliche. Grundsätzlich ist das natürlich keine Überraschung. Weiterlesen

Die richtige Aquariengröße

Gerade Anfängern stellt sich beinahe als erste Frage, sobald fest steht, dass ein Aquarium angeschafft werden, wie groß das Aquarium sein soll, bzw. sein muss, um die gewünschten Tiere möglichst artgerecht halten zu können.

Größer ist natürlich meist besser, belasten aber den Geldbeutel des Aquarianers auch mehr. Auch der Betrieb eines größeren Aquariums geht mehr ins Geld als der Betrieb eines kleinen Aquariums. Was also tun? Weiterlesen

Hohe Temperaturen und Urlaub – 2 Probleme fürs Aquarium

Letzte Woche stand mal wieder der Jahresurlaub an. Eine Woche Dänemark sollte es sein. Das ist inzwischen auch Routine, was die Versorgung des Aquariums angeht. Alles wird vorbereitet, Futter in passenden Mengen für mehrere Fütterungen stehen für den Futterdienst parat. Wasser ist gewechselt. Filter sind kontrolliert. Alles perfekt vorbereitet, so dass mein an sonsten in aquaristischen Fragen unbedarfte Futterdienst keine Probleme erwarten muss. Da dieser Ablauf bereits vielfach so funktioniert hat, konnte ich auch diesmal mit einem guten Gefühl auf den Weg in den Urlaub machen.

Weiterlesen

Antennenwelse im Malawiaquarium

Die passende Vergesellschaftung von Tieren in einem Aquarium ist eine der Grundvoraussetzungen für das Funktionieren des Mini-Ökosystems Aquarium. Viele Faktoren sind wichtig, um bereits vor dem Einsetzen eines Zierfisches, beurteilen zu können, ob sich dieser in seinem neuen Lebensraum wohl fühlen wird und ein langes Leben genießen können wird. In der Regel werden dabei die Ansprüche der Fische an die Wasserwerte und die Aquariengröße beachtet. Aquarianer gehen meist davon aus, dass ein Fisch, der von seiner Größe und seinen Ansprüchen her zum restlichen Besatz passt, eingesetzt werden kann. Bei dieser Betrachtungsweise bleiben allerdings andere Faktoren unbeachtet. Am Beispiel der oft auch in Malawiaquarien gehaltenen Antennenwelse, läßt sich dies verdeutlichen. Weiterlesen

Tunze Turbelle stream 6085

Bislang hatte ich in meinem 672-Liter-Malawiaquarium zwei Tunze Turbelle nanostream 6045 mit je 4.500 Litern Leistung verwendet, die ich noch aus alten Aquarien hatte. Die beiden Strömungspumpen hatte ich so angebracht, dass jeweils von einer Seite die Strömung bis etwa zur Aquarienmitte ging. Bei einer Aquarienlänge von 160cm konnte ich bei der Anordnung der Pumpen auf einer Seite reichte die Strömung noch bis zur gegenüberliegenden Beckenseite.

Das Ziel: Eine einheitliche Strömung von einer zur anderen Aquarienseite und eine starke Bewegung der Wasseroberfläche. Weiterlesen

Nyassa – See der Sterne

Eher zufällig bin ich an einem Sonntag-Vormittag über eine Dokumentation zum Malawisee gestolpert. Auf ARTE wurde “Nyassa – See der Sterne” gezeigt. Leider ist es so selten, dass im TV auf solche, für Aquarianer interessante Dokumentationen stößt, dass die Freude umso größer war.

Der TV-Beitrag zeigt mit tollen Bildern die Fischwelt im Malawisee und das natürliche Biotop unserer Aquarienfische. Er geht aber auch auf die Fauna und Flora rund um den See ein und erlaubt sich auch einige Hinweise auf die sozialen und technologischen Probleme, die die Menschen am Malawisee heute zu bewältigen haben. Weiterlesen

Anregungen für die Gestaltung eines Gartenteichs

Aquarianer haben natürlich ein besonderes Verhältnis zu Wasser und den Wesen, die eben dieses als ihren Lebensraum nutzen. Mit einem Aquarium holt man sich ganz bewußt einen Ausschnitt aus einem dieser vielfältigen Biotope ins Wohnzimmer. Die Leidenschaft endet bei vielen aber eben nicht im Wohnzimmer. Wo immer es möglich ist, werden auch Garten oder Balkon genutzt, um diesem nassen Hobby nachzugehen. Weiterlesen

Sind Starterbakterien für ein optimales Einlaufen des Aquariums nötig?

Wer mich fragt, wird auf diese Frage immer die gleiche Antwort bekommen: Nein! Die konnten vor 20 Jahren noch überhaupt nicht nötig sein, weil es sie nicht gab. Trotzdem haben es Aquarianer geschafft, ein neues Aquarium in Betrieb zu nehmen. An den grundsätzlichen Rahmenbedingungen hat sich seither nichts geändert: Wir wollen einen Glaskasten mit Wasser befüllen und darin Fische und Pflanzen halten. Damit die Stoffwechselprodukte der Fische und abgestorbene Pflanzenreste abgebaut werden können, benötigen wir eine Bakterienkultur im Filter und anderen Substraten wie im Bodengrund. Weiterlesen